Automatisierungstechnik für Elektrotechniker*innen – Zertifikatsprogramm

Höhere Geschwindigkeiten, größere Flexibilität, mehr Rentabilität und Wertschöpfung – der Wettlauf um die ersten Plätze in der internationalen Industrieproduktion ist in vollem Gange. Wollen auch Sie in ihrer beruflichen Entwicklung ganz vorne mit dabei sein? Dann machen Sie sich fit für die Zukunft: mit wertvollem Wissen rund um die Themen Antriebe, Prozesse und Robotik. Mit unserem Zertifikatsprogramm Automatisierung für Elektrotechniker*innen gewinnen Sie entscheidendes Fachwissen für Industrie 4.0. Starten Sie jetzt Ihren persönlichen Prozess zur Qualifikation in Automation.

Flexible Produktion, vernetzte Prozesse

Dezentrale Intelligenz in der Anlage, flächendeckende Digitalisierung, hoch flexible Prozesse – die Produktion der Zukunft verlangt von Ihnen ein Um- und Weiterdenken bestehender Fertigungsverfahren. Ob einfaches Linear-Handling, Mehrachs-Roboter oder vernetzte Produktion, das Zertifikatsprogramm Automatisierung für Elektrotechniker*innen zeigt Ihnen, wie Sie die Herausforderungen von Industrie 4.0 meistern. Sichern Sie sich Wissen, das Sie weiterbringt: von den Basics in Hydraulik und Pneumatik über technische Mechanik bis hin zu Methodenwerkzeugen der Modellierung, Simulation und Prozessleittechnik.

Die Zeit ist reif für Ihren nächsten Schritt in Richtung Zukunft! Mit unserem Zertifikatsprogramm Automatisierungstechnik für Elektrotechniker*innen öffnen sich Ihnen gleich zwei Perspektiven: Sie erwerben wichtige Kompetenzen für Ihre direkte berufliche Anwendung und sammeln ECTS-Punkte für einen späteren Master. Sie wählen Module gezielt für Ihr Berufsbild aus und erweitern Ihr Know-how Schritt für Schritt. Damit ist unser Lernangebot mehr als ein einfaches Weiterbildungsseminar – es ist für Sie ein essenzieller Baustein Ihrer Karriere mit echtem Mehrwert.

Sie sind Fach- oder Führungskraft im Unternehmen und wollen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik für Elektrotechniker*innen aufbauen? Dann sind bei uns genau richtig. Neben Lust auf Mehr-Wissen brauchen Sie zur Teilnahme den Abschluss eines Hochschulstudiums oder alternativ die erforderliche Eignung im Beruf.*

*Die Mindestqualifikation entspricht dem Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens.

Auswählen und punkten

Aus ingesamt 9 Modulen wählen Sie:
 

  • 3 Module als Certificate of Advanced Studies (15 ECTS-Punkte)
  • 6 Module als Diploma of Advances Studies (30 ECTS-Punkte)

Sie erhalten nach bestandener Prüfung jeweils 5 ECTS-Punkte pro Modul, die ggf. später für einen ingenieurswissenschaftlichen Masterstudiengang anerkannt werden können.

Prozesse unter Druck: gezielt bewegen in der Automation.

Unsere Themen: Grundlagen der Strömungslehre (Druck, Dichte, Strömungsformen, Widerstände, Thermodynamik), Hydraulik (Systemaufbau, Komponenten, Schaltpläne), Pneumatik (Systemaufbau, Komponenten, Steuerungen und Regelungen).

Darauf können Sie bauen: Ihre Basics rund um das Thema Maschinen.

Unsere Themen: Festigkeitslehre, Kinematik/Kinetik starre Scheiben, mechanische Schwingungen, Spannung- und Verformung, Werkstoffkunde, Werkstoffprüfung, Metalle und Kunststoffe.

Konzipieren, realisieren, optimieren – so geht es schnell und kostengünstig per Modell.

Unsere Themen: Einführung, Simulation, Implementierung, Bibliotheken, Erstellung Komponenten, Parametrisierung, Laufzeitverbesserung Simulationssysteme elektrische Antriebe, Achssteuerung Roboter, Energieversorgungssysteme.

Vernetzen Sie leistungsstarke Strukturen auf intelligente Art.

Unsere Themen: Grundlagen Prozessleittechnik und -leitsysteme, Hardware-Struktur, Netzwerk-Struktur, Programmierung, Visualisierung, Sicherheit, OPC-Technik, modellbasierte PLC Code-Generierung mit MATLAB-Simulink und PLC-Coder.

Sehen und verstehen, was die Zukunft antreibt.

Unsere Themen: Grundlagen, Gleichstrommaschinen, Asynchronmaschinen, Synchronmaschinen, Stromrichter für Antriebe, Dynamik mechanischer Antriebe, Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen.

Einfach unverbesserlich? Das gibt‘s nur im Film. Besser geht es immer!

Unsere Themen: Qualität aus Kunden- und Unternehmenssicht, Qualitätsmanagement (QM) in Beschaffung und Produktion, Messung, Analyse, kontinuierliche Verbesserung, TQM, EFQM.

So lernen Sie, wie Sie Komplexität kompetent regeln.

Unsere Themen: regelungstechnische Methoden für lineare, zeitinvariante Eingrößensysteme im Zustandsraum, Methodenvertiefung, Erweiterung, Simulation verschiedener Regelungsverfahren.

Mensch-Maschine, Maschine – Mensch: der Effizienz-Motor Robotik.

Unsere Themen: Robotersystematik, Industrie-Roboter, Steuerung und Prozesse mit Simulationsbeispielen, Einsatz Robotersysteme, technische und wirtschaftliche Analyse, mobile autonome Systeme.

Wie Sie vorher wissen, was Sie nachher erwartet.

Unsere Themen: numerische Verfahren zur Berechnung elektrischer sowie magnetischer und elektromagnetischer Felder, Machine-Learning, numerische Mathematik, Berechnung elektrischer Feldprobleme.

Jetzt anmelden für Ihre Zukunft!

WWB_Anmeldung_Automatisierung-Elektrotechnik

Anmeldeformular

Kontaktieren Sie uns

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch persönlich zur Verfügung! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir freuen uns auf Sie!