Digitalisierung konkret: Was geht heute schon? Was davon ist nützlich? Welche Anforderungen bestehen an eine Anwendungssoftware?

Die Digitalisierung schreitet weiter voran: Tauchte der Begriff im Sozial- und Gesundheitswesen zunächst als „Angstmacher“ auf, wird er heute zunehmend positiv besetzt. Gleichzeitig bestehen jedoch weiterhin Unsicherheiten in den Einrichtungen, wie Digitalisierung nutzbringend und sinnvoll eingesetzt werden kann.

Diese Herausforderungen und die damit verbundenen Fragestellungen sind für die Firma Connext GmbH sehr bekannt. Connext unterstützt Einrichtungen und Träger der Sozial- und Gesundheitswirtschaft mit innovativen IT-Lösungen. Die modular aufgebaute Softwarefamilie Vivendi und die komplementären Partnerprodukte bieten umfassende Werkzeuge für das Management von ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen. Im täglichen Einsatz beweist Vivendi, dass die optimal aufeinander abgestimmten Module eine Lösung aus einem Guss ergeben.

Beim virtuellen Kaminabend gewähren die Produktmanagerin Frau Ulrike Preugschat und der Produktmanager Herr Björn Gorniak Einblicke in die Themen und Herausforderungen ihrer Arbeit bei Connext und zeigen dabei ganz konkrete Beispiele aus dem Anwendungsalltag der Softwarefamilie Vivendi.

Wir beleuchten u.a. folgende Fragestellungen:
 

  • Was ist die beste Strategie: On Premise oder in die Cloud?
  • Wie kann allen Mitarbeitern Zugriff ermöglicht werden?
  • Wie schafft man Vernetzung?
  • Wie werden externe Systeme und Partner eingebunden?

Referent*innen:
 

  • Frau Ulrike Preugschat, Produktmanagement Vivendi PEP, Connext Communication GmbH
  • Herr Björn Gorniak. Produktmanagement Vivendi PD, Connext Communication GmbH

Termin:

07. Oktober 2021, 18:00 – 19:30 Uhr

WWB_Anmeldung_Kaminabend

Anmeldung
Bitte beachten Sie: Die Informationsveranstaltung wird durch Foto- bzw. Videoaufnahmen dokumentiert. Wir weisen darauf hin, dass die Aufnahmen vom DHBW Center for Advanced Studies (DHBW CAS) veröffentlicht werden können. Mit der Teilnahme an der Informationsveranstaltung willigen Sie ein, dass Sie eventuell fotografiert und/oder gefilmt werden. Die Nutzungsrechte liegen beim DHBW CAS.