Borderline-Persönlichkeitsstörung

Borderlinepatienten gelten im Allgemeinen als die "schwierigsten" Klienten im Beratungs- und Betreuungssetting, da sich die Interaktion mit ihnen schwierig darstellt. Egal, wie man sich verhält, man kann es nur falsch machen. Professionelle Helfer kommen somit schnell an ihre Grenzen. Das kann sich ändern.

 

Termin(e)

13.10.2022

(jeweils von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Online per Zoom

Kosten

150,00 Euro

Veranstaltungsformat

Seminar

Anmeldefrist

07.10.2022

 

Inhalte

In diesem Seminar werden folgende Inhalte vermittelt:
 

  • Phänomenologie und Störungsverständnis der Borderlinestörung
     
  • Emotional-instabiles Erleben und Verhalten verstehen
     
  • Therapeutische Grundannahmen und Prinzipien der dialektisch-behavioralen Therapie
     
  • Strategien der dialektisch-behavioralen Beziehungsgestaltung (Validierungs- und Commitmentstrategien)
     
  • Umgang mit Machtkämpfen
     
  • Offene Fragen

Dozent*innen

Weitere Informationen

Theorievermittlung, Kleingruppenübungen, Veranschaulichung der Inhalte anhand von Beispielen aus der Praxis.

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an 
 

  • Alle Berufsgruppen, die Borderline-Patienten beraten, begleiten oder betreuen.

Die Weiterbildung wird mit einer Teilnahmebeschenigung abgeschlossen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular zum Zertifikatslehrgang "Borderline-Persönlichkeitsstörung" an. 

Zum Anmeldeformular