Automatisierungstechnik für Mechatroniker*innen – Zertifikatsprogramm

Was würde ein E-Auto in händischer Herstellung heute kosten? Wie lange würde die Produktion dauern? Automatisierte Prozesse öffnen die Tür zu einem modernen und nachhaltigen Leben. Die elektrotechnische Automatisierungstechnik bildet den Schlüssel zu Industrie 4.0. Wollen Sie in Zukunft die Schlüsselkompetenz für Ihre berufliche Entwicklung in eigenen Händen halten? Mit dem Zertifikatsprogramm Automatisierungstechnik für Mechatroniker*innen gewinnen Sie entscheidendes Fachwissen. Starten Sie jetzt Ihren Qualifikationsprozess 4.0!

Die neue Ära der Automatisierung

Mensch-Maschine-Interaktion, Internet der Dinge, Industrie 4.0 – die Welt der Automatisierungstechnik befindet sich an der Schwelle zu einer neuen Epoche. Mit der Digitalisierung dezentralisiert sich die Intelligenz der Anlagen. Damit verändern sich auch Ihre beruflichen Anforderungen. Zukünftig brauchen Sie als Mechatroniker*in oder Maschinenbauer*in Kompetenzen in elektronischer Automatisierungstechnik. Unser Zertifikatsprogramm gibt Ihnen das entscheidende Know-how zu elektrischen Antrieben, Prozessen und Robotik mit auf Ihren Weg.

Gehen Sie den entscheidenden Schritt, machen Sie den Unterschied! Mit unserem Zertifikatsprogramm Automatisierungstechnik für Mechatroniker*innen gewinnen Sie doppelt: Sie erwerben wegweisende Kompetenzen für Ihre berufliche Anwendung und sammeln ECTS-Punkte für einen späteren Master. Sie können Module für Ihr Berufsbild gezielt auswählen und Know-how Schritt für Schritt aufbauen. Damit ist unser Lernangebot mehr als ein einfaches Weiterbildungsseminar – es ist für Sie ein wichtiger Baustein Ihrer Karriere mit bleibendem Wert.

Sie sind Fach- oder Führungskraft im Unternehmen und wollen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik für Mechatroniker*innen aufbauen? Dann sind bei uns genau richtig. Neben Lust auf Mehr-Wissen brauchen Sie zur Teilnahme den Abschluss eines Hochschulstudiums oder alternativ die erforderliche Eignung im Beruf.*

*Die Mindestqualifikation entspricht dem Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens.

Auswählen und punkten

Aus ingesamt 8 Modulen wählen Sie:
 

  • 3 Module als Certificate of Advanced Studies (15 ECTS-Punkte)
  • 6 Module als Diploma of Advances Studies (30 ECTS-Punkte)

Sie erhalten nach bestandener Prüfung jeweils 5 ECTS-Punkte pro Modul, die ggf. später für einen ingenieurswissenschaftlichen Masterstudiengang anerkannt werden können.

Mit dem Besten rechnen: die Basics der Elektrotechnik.

Unsere Themen: Grundlagen Elektrostatik und Magnetostatik, Lösungsmethoden feldtheoretische Probleme, elektromagnetische Felder, Wellen, Funktionen, Vektoranalysis.

Regeln, messen, meistern: Ihre Kernkompetenz zum Thema Strom.

Unsere Themen: Dioden, Transistoren, Triode, Operationsverstärkerschaltungen, realer OPV und Modellabweichung, optoelektronische Bauelemente, Wechselspannungsbrücken, Messungen.

So optimieren und realisieren Sie Anlagen per Modell.

Unsere Themen: Einführung in die Modellierung, Simulation, Implementierung im Entwicklungsprozesse, Verwendung Bibliotheken, Erstellung eigener Modelle für Antriebe, Optimierung der Parameter, Modifikation und Erweiterung.

Ihr Blick fürs große Ganze im Detail.

Unsere Themen: Grundlagen der Prozessleittechnik und Prozessleitsysteme (Hardware, Kommunikation, Programmierung, Sicherheit), OPC-Technik (Geschichte, Funktionsprinzip, Interfaces), Modellbasierte PLC Code-Generierung mit MATLAB-Simulink und PLC-Coder.

Motoren der Innovation: Sehen Sie, was die Zukunft bewegt.

Unsere Themen: Grundlagen Gleichstrommaschinen, Asynchronmaschinen, Synchronmaschinen, Stromrichter für Antriebe, Dynamik mechanischer Antriebe, Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen.

Am besten besser: Wie Sie Prozesse Schritt für Schritt optimieren.

Unsere Themen: Qualität aus Kunden- und Unternehmenssicht, Prozessorientierter Ansatz, normatives Qualitätsmanagement (QM), QM in Beschaffung und Produktion, Messung, Analyse, kontinuierliche Verbesserung, Benchmarking, Prozesskostenrechnung, Qualitätsregelkreise, TQM, EFQM.

Auf den Punkt genau: Schwerpunkt-Wissen für perfektes Regeln.

Unsere Themen: regelungstechnische Methoden für lineare, zeitinvariante Eingrößensysteme im Zustandsraum, Methoden-Vertiefung, Methoden-Erweiterung, Simulation und Laborübungen Regelungsverfahren.

Intelligenz auf Achse: Alles rund um die Bewegungskünstler.

Unsere Themen: Robotersytematik (Kinematik und Interpolation), Industrie-Roboter, Steuerung und Prozesse mit Simulationsbeispielen, Grundlagen und Anwendungen mobiler autonomer Systeme.

Jetzt anmelden für Ihre Zukunft!

WWB_Anmeldung-Automatisierung-Mechatronik

Anmeldeformular

Kontaktieren Sie uns

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch persönlich zur Verfügung! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir freuen uns auf Sie!