Ausschreibungsmanagement

Wie konzipiere ich neue anforderungsgerechte Logistiklösungen entlang der Supply Chain? Welche Informationen zu Prozessen, Mengen, Anforderungen und Annahmen werden benötigt, welche sind belastbar? Wie sind Ausschreibungsunterlagen angemessen und klar zu formulieren (Auftraggebersicht)? Wie sind diese auszuwerten (Auftragnehmersicht)? Wie kalkuliere ich die Kosten und Preise für komplexe logistische Dienstleistungen (Auftragnehmersicht)? Diese und weitere betriebswirtschaftlich/kaufmännische Fragestellungen sowie Methoden stehen im Vordergrund des Seminars, welches gleichermaßen die Auftragnehmer- und Auftraggebersicht beleuchtet.

 

Termin(e)

Das Seminar umfasst vier Seminartage, aufgeteilt in zwei Terminblöcke:
27. – 28. Oktober 2021, 9.00 – 18.00 Uhr
03. – 04. November 2021, 9.00 – 18.00 Uhr

Veranstaltungsort

DHBW Mannheim
Hans-Thoma-Straße (D-Gebäude)
68163 Mannheim

Kosten

2000,00 Euro (inkl. Veranstaltungsunterlagen und Getränke - exkl. Mittagessen)

Veranstaltungsformat

Zertifikatslehrgang

Anmeldefrist

30. September 2021

VeranstaltungsflyerDownload

 

Inhalte

LERNEINHEIT I:

Die Frachtausschreibung (Tender)

  • Die Festlegung von Relationen und Pflicht-Kombinationen
  • Kalkulation von Fahrzeugkosten (Bottom-up)
  • Herleiten von Transportkostenfunktionen (Top-down)
  • Strategien zum Erstellen, Ausfüllen und Auswerten von Preisblättern

LERNEINHEIT II:

Die Ausschreibung logistischer Dienstleistungen (Kontraktlogistik)

  • Prozesskalkulation mittels Prozesskostenrechnung
  • Bestandsmanagement und Nachfrageprognosen
  • Quantifizierung und Minimierung des Bullwhip-Effekts
  • Die rechtliche Bedeutung und Indikatoren des Betriebsübergangs

LERNEINHEIT III:

Projektbezogene Anschaffungen von Gebäuden und Betriebsmitteln

  • Standortsuche und Standortfaktoren
  • Center-of-Gravity-Analysen
  • Unterschiede und Vorteilhaftigkeiten von Eigenbau, Kauf, Miete oder Leasing
  • Investitionsrechnungen

LERNEINHEIT IV:

Organisation und Vertragsgestaltung

  • Vorbereitung und Teamzusammenstellung
  • Die Vertragsbestandteile
  • Service Level Agreements und Leistungsentgelte
  • Der Einsatz von Preisindizes

Ziele der Weiterbildung

Das Seminar bietet einen fundierten Überblick über das Management von logistikrelevanten Ausschreibungen in den Bereichen

  • Transport (Tender)
  • Hochwertige logistische Dienstleistungen („Kontraktlogistik“)
  • Betriebsmittel (Gebäude, Transport- oder Flurfördermittel).

Sie lernen die Planung, Vorbereitung, Durchführung, Überwachung und Abrechnung von Outsourcing-Projekten aus Sicht der Auftraggeber und der Auftragnehmer kennen und verstehen. Nach der Veranstaltung sind Sie in der Lage, komplexe Aufgabeninhalte im Rahmen eines Ausschreibungsmanagements zu identifizieren und zweckmäßig zu systematisieren, Teams zu organisieren, Prozesse zu kalkulieren, Verhandlungen zu führen und Verträge zu gestalten.

Dozent

Weitere Informationen

Inputs des Dozenten sowie Übungen und Fallbeispiele, durch die Sie zeitgemäße Tools und Methoden, wie die Prozesskostenrechnung oder Nachfrageprognosen, kennen und anwenden lernen.

  • Betriebliche Mitarbeiter*innen, die beruflich an logistischen Ausschreibungsprozessen beteiligt sind – entweder auf Seiten des Auftragsgebers oder auf Seiten des Auftragsnehmers.
     
  • Ein abgeschlossenes Studium der Teilnehmer*innen ist nicht erforderlich.
     
  • Durch die maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen ist eine individuelle Betreuung gewährleistet.

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung, die Umfang und Inhalt der behandelten Themen ausweist.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular zum Zertifikatslehrgang Ausschreibungsmanagement an. 

Zum Anmeldeformular